Home

TSVO - TSV Eching

In einer temporeichen Partie trotzten die Haunstädter dem Tabellenführer ein 0:0 ab. Damit endet auch die dritte Partie zwischen beiden Teams torlos.

Von Beginn weg entfachten die Echinger viel Druck und drängten die Haunstädter bis an den eigenen Strafraum zurück. Die Haunstädter Defensive hielt dem Ansturm aber stand und ließ so gut wie keine Torchance zu. Nach einer Viertelstunde wurden die Hausherren dann mutiger und forcierten ihre Angriffsbemühungen. So ging ein Schuss von Marco Newald nur knapp am langen Pfosten vorbei (15.). Nur wenig später dringt Michael Kloiber über links in den Strafraum ein, seinen strammen Schuss kann der Echinger-Keeper aber gerade noch abwehren – Riesenchance! Kurz vor der Halbzeit hatten die Gäste noch eine gute Möglichkeit. TSVO-Keeper Kevin Krüger konnte den Schuss aus spitzen Winkel jedoch abwehren.

Nach der Pause hatten die Gäste ihre besten Chancen. Zunächst konnte Krüger einen Schuss aus 16 Metern noch relativ sicher entschärfen (55). Wenig später musste er aber sein ganzes Können aufbieten. Nach einem Angriff über links, folgte ein Strich von einem Schuss, den Krüger mit einer Glanzparade über die Latte lenkte. Dass sollte es aber gewesen sein an hochkarätigen Chancen. Die Partie blieb zwar nach wie vor interessant, was auch am hohen Tempo lag, Tormöglichkeiten blieben aber Mangelware. Aus Haunstädter-Sicht lag das auch am ungenauen Zuspiel in die Spitze, so geriet der entscheidende Pass oft zu lang oder zu ungenau. Eventuell lag das auch an der körperlichen Belastung der Spieler, so dass im entscheidenden Moment die Konzentration fehlte.

Letztendlich war es aber ein gerechtes Unentschieden und für die Haunstädter zumindest ein kleiner Erfolg gegen die hocheingeschätzten Echinger.            

Nächste Spiele


Punktspiele:

Winterpause
Sporthuette
Gebrüder Peters