Home

Croatia Großmehring - TSVO 1:2

Eine ganz schwache Partie lieferte der TSVO gegen Croatia Großmehring ab. Nachdem man letzte Woche noch gegen den Tabellenführer aus Kasing erfolgreich war, tat man sich gegen den Tabellenletzten lange Zeit sehr schwer und konnte erst in der Schlussphase die Partie für sich entscheiden.  

Von Beginn weg entwickelte sich eine ganz zähe Partie mit wenigen Höhepunkten. Die erste Tormöglichkeit hatte Dogan Tiryaki in der achten Minute mit einem Freistoß, dieser landete allerdings genau beim Torwart der Gastgeber. Danach plätscherte die Partie so vor sich hin, bis Serge Yohoua in der 26.Minute den Haunstädter Führungstreffer erzielte. Nach einer Ecke von Maximilian Kopold, verlängert Dogan Tiryaki den Ball flach in den Fünf-Meter-Raum, wo Yohoua nur noch den Fuß hinhalten muss. Die Freude über die Führung sollte aber nicht lang anhalten. Denn nur drei Minuten später erzielen die Gastgeber den Ausgleich. Die Haunstädter Defensive vertändelt in der Vorwärtsbewegung den Ball, kann danach eine Flanke nicht verhindern, so dass Dragan Markovic ungehindert einschießen kann. Kurz vor der Pause hat Philipp Hammerschmid nach einem Solo über den halben Platz das 2:1 auf den Fuß, jedoch ist sein Abschluss zu schwach und landet in den Händen des Torwarts.

Nach Wiederanpfiff läuft die Partie zunächst genauso weiter wie im ersten Spielabschnitt – es passiert lange nichts. In der 67.Minute landet ein weiter Ball von Simon Bellinghausen bei Serge Yohoua, der vom Torwart gefoult wird, worauf der Unparteiische auf Elfmeter entscheidet. Simon Bellinghausen schreitet zur Ausführung, scheitert jedoch am Keeper der Kroaten. In der Schlussphase der Partie sollten sich dann die Ereignisse überschlagen. Zunächst setzt sich Michael Kloiber auf der linken Seite durch und kann nur durch ein Foul gestoppt werden, worauf der Unparteiische die Gelb-Rote Karte für Ivan Medved zückt (80.). Der folgende Freistoß landet an der Hand eines Kroaten, ein möglicher Elfmeterpfiff blieb jedoch aus. Vier Minuten später erhält auch Tomislav Jarak, wegen wiederholten Foulspiel die Gelb-Rote Karte. Mit zwei Mann mehr auf dem Feld gelingt den Haunstädtern in der 88.Minute noch der Siegtreffer. Eine Flanke von Lukas Bellinghausen, nimmt Maximilian Kopold gekonnt an, dreht sich um einen Gegenspieler und schiebt aus 10 Metern zum 2:1 ein. Danach drohte die Partie völlig aus dem Ruder zu laufen. In der Nachspielzeit kassierten die Gastgeber ihren dritten Platzverweis. Nach einer Schiedsrichterbeleidigung wurde Hrvoje Merkas mit Rot des Feldes verwiesen. Die Kroaten verließen daraufhin komplett das Spielfeld, kamen teilweise wieder zurück. Der Unparteiische pfiff die Begegnung nochmal kurz an, beendete sie dann aber auch gleich wieder. 

TSV Etting II - TSVO II 1:2
Tore: 2x Dausacker Dorian

Nächste Spiele


Saison 2018/2019

Punktspiele:

Sonntag, 28.04.2019
15:00 Uhr
FC Sandersdorf - TSVO

MTV Ingolstadt - TSVO II
Sporthuette
Gebrüder Peters