Home

TSV Oberhaunstadt – FC Gerolfing 1:4 (1:1)

Unter Wert verkauften sich die Haunstädter gegen den Aufstiegsaspiranten aus Gerolfing. 1:4 hieß das Ergebnis am Ende, obwohl der TSVO gerade im ersten Durchgang gleichwertig war. Aufgrund einer schwachen Defensivleistung im zweiten Spielabschnitt, vergab man aber ein besseres Ergebnis.
In der ersten Viertelstunde entwickelte sich eine ausgeglichene Partie ohne große Höhepunkte. Dann kamen die Gerolfinger, durch einen Schuss von aus spitzem Winkel zur ersten Möglichkeit. TSV-Keeper Sven Sponagel, wehrte den Ball ab, die folgende Ecke brachte nichts ein. Nach 22. Minuten kamen auch die Hausherren zur ersten Chance. Ein Schuss von Dogan Tiryaki Richtung Tordreieck, wurde vom FC-Torwart zur Ecke abgewehrt. Sieben Minuten später dann sogar die Führung für die Haunstädter. Nach einem Fehlpass an der Strafraumgrenze, fackelt Stefan Härdl nicht lange und schießt zum 1:0 ein. In der 36. Minute setzt sich Lukas Bellinghausen gegen seinen Gegenspieler am rechten Flügel durch, zieht nach innen und schießt aus kurzer Distanz den Torwart an. Megachance - das musste eigentlich das 2:0 sein. Drei Minuten vor der Pause entschärft Sven Sponagel eine Direktabnahme aus 18 Metern, zur Ecke.
Als alle bereits mit dem Halbzeitpfiff rechneten gelang den Gästen noch der Ausgleich. Ein weiter Ball in die Spitze reichte und Anastasios Porfyriadis läuft alleine Richtung TSV-Tor und schießt zum 1:1 ein (45.).
Scheinbar zeigte dieser Treffer mit dem Halbzeitpfiff Wirkung, denn die Haunstädter waren danach bei weitem nicht mehr so gut im Spiel, wie noch in der ersten Hälfte. Abspielfehler waren jetzt die Regel, Spielzüge über drei Positionen waren eher die Ausnahme. Wie unkonzentriert der TSVO agierte kam dann beim Führungstreffer der Gerolfinger zu Tage. Nachdem die Gäste 25 Meter vor dem Haunstädter-Tor einen Freistoß zugesprochen bekamen, schaltete die TSVO-Defensive komplett ab und bekam nicht einmal mit, wie Christian Träsch den Freistoß schnell ausführte und zum 2:1 einschoss (65.). In der 77. Minute viel dann die endgültige Entscheidung. Wie schon beim Ausgleichstreffer war es ein weiter Ball von der Mittellinie, den Anastasios Porfyriadis freistehend annimmt und zum 3:1 verwandelt. Nur drei Minuten später war es wieder Porfyriadis der seinen dritten Treffer erzielte. Wie könnte es anders sein – wieder war es ein weiter Ball aus der eigenen Hälfte, Porfyriadis läuft alleine auf´s Tor zu und schließt zum 4:1 ab. Zwei Minuten vor dem Ende gab es die einzige Haunstädter Möglichkeit in der zweiten Halbzeit. Ein Distanzschuss von Stefan Härdl wurde vom Torwart über die Latte gelenkt.

FC Gerolfing II - TSVO II 4:0

Nächste Spiele


Saison 2022/2023


So, 02.10.22
14:00 Uhr
TSVO - FC Mindelstetten

16:00 Uhr
TSVO II - MTV Ingolstadt